Details

Biographische Sicherheit im Wandel?


Biographische Sicherheit im Wandel?

Eine historisch vergleichende Analyse von Künstlerbiographien

von: Helga Pelizäus-Hoffmeister, Prof. Dr. Wolfgang Bonß

51,16 €

Verlag: Deutscher Universitätsverlag
Format: PDF
Veröffentl.: 06.11.2007
ISBN/EAN: 9783835096547
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 369

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Helga Pelizäus-Hoffmeister zeigt, dass biographische Unsicherheit - ein typisch modernes Phänomen - heute als umfassender und intensiver empfunden wird als früher: Die Menschen fühlen sich zunehmend genötigt, ihren Lebenslauf ohne Rückgriff auf gesellschaftliche "Normalmodelle" zu gestalten, auch wenn sie mögliche Konsequenzen immer weniger einschätzen können und daher die Gefahr des Scheiterns mehr denn je zu bestehen scheint. Allerdings kann die wahrgenommene Ungewissheit auch dazu führen, dass sich Menschen vom Anspruch längerfristiger Lebensplanung entlastet sehen und daraus größeren Freiraum für die individuelle Lebensgestaltung gewinnen.
Biographische Sicherheit als theoretisches Konstrukt

Perzeptionen biographischer Unsicherheit

'Normalbiographie'

Das moderne Künstlerbild

Künstler und Künstlerinnen um 1900 und 2000 - eine historisch vergleichende Analyse

Biographische Sicherheit im Kontext sozialer Wandlungstheorien
Dr. Helga Pelizäus-Hoffmeister promovierte bei Prof. Dr. Wolfgang Bonß am Institut für Staatswissenschaften der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie der Fakultät für Sozialwissenschaften an der Universität der Bundeswehr München tätig.
Der stete Wandel und die zunehmende Individualisierung in modernen Gesellschaften bringen biographische Risiken und Ungewissheiten mit sich. Neue Möglichkeiten gehen mit neuen Gefährdungen einher, daher scheint der eigene Lebenslauf heute vielen Menschen unsicherer denn je.

Helga Pelizäus-Hoffmeister präsentiert eine historisch vergleichende Analyse biographischer Bekenntnisse von Künstlern und Künstlerinnen der Jahrhundertwenden 1900 und 2000. Im Mittelpunkt stehen deren Vorstellungen von Lebenssicherheit und ihr Umgang mit biographischer Unsicherheit. Es wird deutlich, dass biographische Unsicherheit heute als umfassender und intensiver empfunden wird: Die Menschen fühlen sich in steigendem Maße genötigt, ihren Lebenslauf aktiv und ohne Rückgriff auf gesellschaftliche "Normalmodelle" zu gestalten, auch wenn sie mögliche Konsequenzen immer weniger einschätzen können und daher die Gefahr des Scheiterns mehr denn je zu bestehen scheint. Allerdings kann die wahrgenommene Ungewissheit auch dazu führen, dass sich Menschen vom Anspruch längerfristiger Lebensplanung entlastet sehen und daraus größeren Freiraum für ihre individuelle Lebensgestaltung gewinnen.
Der stete Wandel und die zunehmende Individualisierung in modernen Gesellschaften bringen biographische Risiken und Ungewissheiten mit sich. Neue Möglichkeiten gehen mit neuen Gefährdungen einher, daher scheint der eigene Lebenslauf heute vielen Menschen unsicherer denn je.

Helga Pelizäus-Hoffmeister präsentiert eine historisch vergleichende Analyse biographischer Bekenntnisse von Künstlern und Künstlerinnen der Jahrhundertwenden 1900 und 2000. Im Mittelpunkt stehen deren Vorstellungen von Lebenssicherheit und ihr Umgang mit biographischer Unsicherheit. Es wird deutlich, dass biographische Unsicherheit heute als umfassender und intensiver empfunden wird: Die Menschen fühlen sich in steigendem Maße genötigt, ihren Lebenslauf aktiv und ohne Rückgriff auf gesellschaftliche "Normalmodelle" zu gestalten, auch wenn sie mögliche Konsequenzen immer weniger einschätzen können und daher die Gefahr des Scheiterns mehr denn je zu bestehen scheint. Allerdings kann die wahrgenommene Ungewissheit auch dazu führen, dass sich Menschen vom Anspruch längerfristiger Lebensplanung entlastet sehen und daraus größeren Freiraum für ihre individuelle Lebensgestaltung gewinnen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

La sustancia de lo inexistente
La sustancia de lo inexistente
von: Carlos Fino
PDF ebook
12,99 €
Manual de arte del siglo XIX en Colombia
Manual de arte del siglo XIX en Colombia
von: Beatriz González
PDF ebook
10,99 €
Beziehungsweisen und Bezogenheiten
Beziehungsweisen und Bezogenheiten
von: Jochen Krautz
PDF ebook
27,99 €