Details

Friedrich Schillers philosophisches Konzept des Erhabenen und seine Bedeutung für die Literaturtheorie


Friedrich Schillers philosophisches Konzept des Erhabenen und seine Bedeutung für die Literaturtheorie


1. Auflage

von: Bianca Weihrauch

12,99 €

Verlag: Grin Publishing
Format: PDF
Veröffentl.: 07.11.2017
ISBN/EAN: 9783668566057
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 14

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Gattungen, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, Veranstaltung: Gattungstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutungsimplikationen, die mit dem Begriff des Erhabenen einhergehen, weisen im Kontext der Philosophie- und Literaturgeschichte eine Reihe von unterschiedlichen, sich oft auch widersprechenden Konnotationen auf, die seit der Antike immer wieder einen Funktions- und Bedeutungswandel unterlagen, beispielsweise hinsichtlich ihrer Rolle als rhetorischer oder ästhetischer Kategorie.

Ausgehend von dieser Vielschichtigkeit des Definitionsspektrums, wird zunächst eine kurze, dem Umfang der Arbeit entsprechende, etymologische Begriffsbestimmung von der Antike bis in die Gegenwart vorgenommen.
Im Anschluss soll durch die Analysen von Friedrich Schillers theoretischen Abhandlungen „Vom Erhabenen – Zur weitern Ausführung einiger kantischen Ideen“ , „Über das Pathetische“ und „Über das Erhabene“ erläutert werden, wodurch sich der Begriff des Erhabenen bei Schiller ausdrückt, welche Bedeutungsdivergenzen in den jeweiligen Texten vorzufinden sind und was dies für die Entwicklung seines dramaturgischen und tragödientheoretischen Konzeptes bedeutet.
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Gattungen, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, Veranstaltung: Gattungstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutungsimplikationen, die mit dem Begriff des Erhabenen einhergehen, weisen im Kontext der Philosophie- und Literaturgeschichte eine Reihe von unterschiedlichen, sich oft ...