Cover.jpg

Herausgeber:

Matthias Büchle, Generalsekretär CVJM-Westbund e. V.

Dr. Michael Diener, Präses Evangelischer Gemeinschaftsverband e. V.

Karsten Hüttmann, 1. Vorsitzender Christival e. V.

Hansjörg Kopp, Generalsekretär CVJM Deutschland e. V.

Cornelius Kuttler, Leiter des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg

Wieland Müller, 1. Vorsitzender Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland

Dr. Christoph Rösel, Generalsekretär Deutsche Bibelgesellschaft

Redaktion

Friedhardt Gutsche (1. Januar bis 7. Juli)

Frank Grundmüller (8. Juli bis 31. Dezember)

Erstellung des Bibelleseplans

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen

Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

Bibeltexte folgen, wenn nicht anders vermerkt, der Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung,
© 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Zu weiteren verwendeten Übersetzungen siehe hier.

Abdruck des Textes von Lothar Zenetti aus:
Lothar Zenetti, Auf Seiner Spur. Texte gläubiger Zuversicht
© Matthias Grünewald Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2011.
www.verlagsgruppe-patmos.de.

© 2017 Brunnen Verlag Gießen und CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V.

Fotos:
Umschlagfoto TB: mauritius images / Glasshouse / Andreas Öhlund

Umschlag HC: Irtsya / shutterstock.com

Fotos innen: 4max, Alex Gukalov, amixstudio, anatoliy_gleb, Andrew
Mayovskyy, chaoss, Chickenstock images, DavidTB, Goran Bogicevic,
Mila Supinskaya Glashchenko, Valentin Valkov / shutterstock.com,
mauritius images / Sebastian Frölich
as_seen / photocase.de

Umschlaggestaltung: Jonathan Maul

Gestaltung der Monatssprüche: Jonathan Maul

Satz: Uhl + Massopust, Aalen

Kartonierte Ausgabe

ISBN 978-3-7655-3078-4 (Brunnen)

ISBN 978-3-7615-6383-0 (Neukirchener)

Gebundene Ausgabe

ISBN 978-3-7655-0638-3 (Brunnen)

ISBN 978-3-7615-6384-7 (Neukirchener)

Elektronische Ausgaben:

ISBN 978-3-7655-7496-2
(E-Book)

ISBN 978-3-7655-7833-5
(iOS-App)

ISBN 978-3-7655-7834-2
(Android-App)

Inhalt

Vorwort: Terminsachen

Gedanken zur Jahreslosung

1. Umsonst?! Es war mir ein Vergnügen

2. Ewiges Sehnen

3. Statt Tränen lebendiges, frisches Wasser

4. Scheinlebendig

5. Versprochen – und auch eingelöst?!

6. Auf den Punkt gebracht

7. Was nichts kostet, ist nichts wert! – oder: Vom unbezahlbaren Wasser

Einführungen (Friedhardt Gutsche)

Das Evangelium nach Johannes

Das 5. Buch Mose/Deuteronomium

Der Epheserbrief

Der Hebräerbrief

Das Buch des Propheten Amos

Das Buch des Propheten Hosea

Die Johannesbriefe

Die Bücher der Propheten Zefanja und Habakuk

Der Prediger (Kohelet)

Der Galaterbrief

Die Offenbarung des Johannes

Das Buch des Propheten Jesaja (Teil 1, Kapitel 1−39)

Gebete, Meditationstexte und Segenszusprüche

Mitarbeiter „Termine mit Gott 2018“

Abkürzungen

Vorwort:

Terminsachen

Termin verpasst! Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Wir haben uns verabredet – aber ich habe mir den Termin nicht sofort in meinen Kalender eingetragen. Und dann folgten andere Themen und Gespräche, sodass der Termineintrag nicht mehr im Blick war. Welch peinliche Überraschung, wenn ich dann am Tag des vereinbarten Termins die SMS bekomme: „Wo bleibst du denn? Wir warten schon seit einer halben Stunde auf dich!“

„Wo bleibst du denn, ich warte schon auf dich!“ Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, dass der lebendige Gott auf Sie warten könnte, weil Sie den Termin mit ihm verpasst haben? Dass er leidenschaftlich darauf wartet, dass Sie mit ihm Kontakt aufnehmen? Und dass er sehnsüchtig hofft, dass Sie seine Kontaktaufnahme mit Ihnen wahrnehmen und nicht ständig wegklicken oder ignorieren?

Gott sehnt sich nach seinen Menschen. Nach Beziehung mit ihnen. Nach Kontakt mit ihnen. Nach Begegnung mit ihnen. Er will im Gespräch mit ihnen sein. Sich mit ihnen treffen – zu bestimmten Zeiten oder mitten im Alltag.

Mich fasziniert, dass es Menschen gibt, die weitgehend ohne Kalender auskommen. Weil sie sich Termine merken können. Oder weil sie Regeltermine haben, die einen festen Platz im Ablauf des Tages oder der Woche haben. Ich brauche einen Kalender. Ich muss mir die Termine notieren, sonst würde ich sie regelmäßig verpassen. Ich brauche den Kalender, der mich erinnert, welchen Termin ich zu welcher Zeit vereinbart habe.

„Termine mit Gott“ möchte solch ein Kalender sein. Der mich erinnert, dass der lebendige Gott auf mich wartet. Der mich aufmerksam macht, dass ich den Termin mit ihm nicht verpasse. Wie der Kalender ein Werkzeug ist, das mich an meine Verabredungen erinnert, so sind die „Termine mit Gott“ ein Hilfsmittel, das mich immer wieder an die Begegnung mit Gott erinnert. Ein Werkzeug, ein Hilfsmittel – nicht mehr und nicht weniger. Denn das Wesentliche ist die Begegnung selbst. Wo Gott und Mensch sich begegnen, da verändert sich Leben. Da entsteht neue Hoffnung. Da werden Liebe und Trost spürbar und erlebbar.

„Termine mit Gott“ sind eine Erinnerungshilfe – und eine Verstehenshilfe. Die Auslegungen und Erklärungen helfen mir, Gottes Reden durch sein Wort besser zu erfassen und zu begreifen. Manchmal ist es hilfreich, dass jemand eine Sache noch einmal von einer anderen Seite beleuchtet. Oder Hintergrundinformationen gibt. Oder eine andere Sichtweise darstellt. Die Auslegungen sollen nicht das eigene Nachdenken ersetzen, sondern ergänzen. Deshalb ist es sinnvoll, zuerst den angegebenen Bibeltext zu lesen und darüber nachzusinnen. Und erst dann die kurzen Kommentare ergänzend zu lesen.

Natürlich begegnet Gott mir durch seinen Heiligen Geist nicht nur zu besonderen und verabredeten Terminen. Aber besondere Termine machen mich aufmerksamer und empfänglicher. Warum also nicht in meinen Kalender auch besondere Termine mit Gott eintragen?

Übrigens: Mein Kalender hat in meiner Tasche und auf meinem Schreibtisch einen festen Platz. Damit ich ihn immer greifbar habe und nicht suchen muss. Es ist hilfreich, wenn die „Termine mit Gott“ neben meiner Bibel auch einen festen Platz haben, an dem sie immer greifbar sind. Wenn ich sie nicht erst aus dem Bücherregal holen muss, sondern wenn sie dort liegen, wo sie mir täglich im Blick sind.

Segensreiche Termine und Begegnungen mit dem lebendigen Gott – und möglichst wenig verpasste Termine

wünscht Ihnen

Matthias Büchle

Generalsekretär CVJM-Westbund e.V., Wuppertal