Details

Die Internationale Strategische Allianz Renault-Nissan als erfolgreiche französisch-japanische Wachstumsstrategie


Die Internationale Strategische Allianz Renault-Nissan als erfolgreiche französisch-japanische Wachstumsstrategie


1. Auflage

von: Fernand Kantati

34,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 14.03.2019
ISBN/EAN: 9783668899018
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 93

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende Sättigung der Märkte, verschärft durch die aktuelle Wirtschaftskrise, führt zur Stagnation des Wirtschaftswachstums in vielen Ländern. Doch welche Möglichkeiten bleiben Unternehmen, wenn Wachstum aus eigenen Kräften immer schwieriger wird? Eine Option bieten Internationale Strategische Allianzen.

Diese ermöglichen nicht nur einen schnellen Eintritt in neue Märkte, sondern auch Zugang zu neuer Technologie, den Austausch von Know-How und eine Risikoteilung. Fernand Kantati stellt mit Renault-Nissan ein erfolgreiches Beispiel aus der Automobilbranche vor. Dabei arbeitet er heraus, wie Renault-Nissan die Marktdurchdringung, Produktentwicklung und Markterweiterung bündelt.

Ziel einer ISA ist es stets, individuelle Stärken zu bündeln und Schwächen auszugleichen. Das so entstehende Wachstum bietet enorme Chancen, birgt jedoch auch ein hohes Risiko zu scheitern. Kantati zeigt deshalb, wie Renault-Nissan Wachstum generiert hat und welche Erfolgsfaktoren dabei eine Rolle spielten. Ein besonderes Augenmerk legt er auf den Umgang mit Kulturunterschieden zwischen den französisch-japanischen Partnerunternehmen.
Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende Sättigung der Märkte, verschärft durch die aktuelle Wirtschaftskrise, führt zur Stagnation des ...