Details

Fräulein Smillas Gespür für Schnee


Fräulein Smillas Gespür für Schnee



von: Peter Høeg, Krista Posch Smilla Jaspersen, Matthias Habich Mechaniker, Rosemarie Fendel Elsa Lübing, Peter Fricke Andreas Fine Licht, Hermann Naber

13,95 €

Verlag: Der Hörverlag
Format: MP3 (in ZIP-Archiv)
Veröffentl.: 08.07.2012
ISBN/EAN: 9783844510232
Sprache: deutsch

Dieses Hörbuch erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Im Kopenhagener Hafen wird ein neunjähriger Junge aufgefunden. Tot. Spuren im Schnee auf dem Dach. Für die Polizei steht die Todesursache fest: Unfall. Nur Fräulein Smilla glaubt an Mord. Doch je entschlossener sie nachforscht, umso entschiedener werden die Versuche, sie aus dem Weg zu räumen ...(Laufzeit: 1h 46)
Rosemarie Fendel, 1927 in Koblenz geboren, nahm nach dem Abitur Schauspielunterricht bei Maria Koppenhöfer. 1947 debütierte sie an den Münchner Kammerspielen. Ihr Weg führte sie an das Landestheater Tübingen und zu Gustaf Gründgens an das Düsseldorfer Schauspielhaus. Es folgten Engagements in Darmstadt, München und Frankfurt am Main. Neben ihrer Bühnenkarriere tratt sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen ("Der Komissar", "Schtonk!" von Helmut Dietl) auf und wirkte zudem als Regisseurin und Drehbuchautorin. Ihre Synchronstimme lieh sie unter anderem Elizabeth Taylor, Jeanne Moreau, Brigitte Bardot und Annie Girardot. Rosemarie Fendel starb am 13. März 2013.Peter Fricke, 1940 geboren, erhielt seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Seitdem spielte er an fast allen bekannten Bühnen, u. a. an der Städtischen Bühne der Stadt Frankfurt/Main, dem Kölner Schauspielhaus, dem Residenztheater München, der Berliner Volksbühne sowie dem Schauspielhaus Düsseldorf. Zusätzlich wirkte er in mehr als 120 TV-Produktionen mit und ist in vielen Hörspielen zu hören.Matthias Habich, Jahrgang 1940, begann 1967 seine Theaterlaufbahn mit Engagements an verschiedenen Bühnen, darunter die Münchner Kammerspiele, das Schauspielhaus Zürich und das Renaissancetheater Berlin. Neben wichtigen Titelrollen am Theater spielte Matthias Habich in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie in der ARD-Serie "Klemperer", in der Verfilmung des Grass-Romans "Die Rättin" oder in Uwe Johnsons "Jahrestage". Für seine Rolle des Heinrich Cresspahl wurde er mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Im Kino war er außerdem in Caroline Links "Jenseits der "Stille" und in ihrem Oscar-prämierten Film "Nirgendwo in Afrika" zu sehen, für den er 2002 den Deutschen Filmpreis als Bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Rolle in dem Thriller "Das Urteil" erhielt er 1998 den Adolf-Grimme-Preis. 2008 spielte er in der internationalen Kinoproduktion "Der Vorleser". Hans Peter Hallwachs, Jahrgang 1938, studierte an der Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule in Berlin. Von 1963 bis 1967 arbeitete er in Bremen bei Kurt Hübner und spielte in zahlreichen Inszenierungen von Peter Zadek und unter der Regie von Hans Hollmann. An den Münchner Kammerspielen wirkte er in der "Faust"-Inszenierung von Dieter Dorn. Hans Peter Hallwachs verkörperte die großen Rollen auch bei den Salzburger Festspielen, den Luisenburg-Festspielen und ist in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu erleben.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Vater unser (Gekürzte Lesung)
Vater unser (Gekürzte Lesung)
von: Jilliane Hoffman, Andrea Sawatzki
ZIP ebook
9,95 €
Kom je spelen?
Kom je spelen?
von: M.J. Arlidge, Hymke de Vries
ZIP ebook
14,99 €
Rachegöttin (Ungekürzt)
Rachegöttin (Ungekürzt)
von: Claudia Puhlfürst, Petra Pavel
ZIP ebook
6,99 €