Details

Ideas, Concerns and Expectations (ICE) in der Arzt-Patienten-Kommunikation


Ideas, Concerns and Expectations (ICE) in der Arzt-Patienten-Kommunikation

Untersuchungen zu einem patientenorientierten Kommunikationsmodell
Kommunizieren im Beruf, Band 3 1. Auflage

von: Sascha Bechmann

40,00 €

Verlag: Narr Francke Attempto
Format: EPUB
Veröffentl.: 13.07.2020
ISBN/EAN: 9783823302230
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 186

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Vorstellungen, Ängste und Erwartungen auf Seiten der Patienten spielen in der Erforschung der Arzt-Patient-Kommunikation eine bislang kaum beachtete Rolle. In der vorliegenden Untersuchung wird das sog. ICE-Modell (ideas, concerns and expectations) auf der Folie kommunikationstheoretischer, linguistischer und gesundheitswissenschaftlicher Überlegungen näher beleuchtet. Ziel ist es, dieses in Deutschland unbekannte Kommunikationsmodell vorzustellen und einzuordnen, die wesentlichen kommunikativ-interaktionalen Vorzüge anhand von Studienergebnissen herauszuarbeiten und das Modell einzubinden in ein kommunikatives Gesamtkonzept.
Vorwort – oder: Warum dieses Buch?

1 Einleitung – das Jahrhundert des Patienten
1.1 Rahmenbedingungen – Paradigmenwechsel in der Arzt-Patient-Kommunikation
1.2 Das ICE-Modell – Definition, Evidenz und Rahmenbedingungen

2 Arzt-Patient-Kommunikation – Grundbegriffe, Definitionen und Dimensionen
2.1 Kommunikation – eine (kurze) Begriffsbestimmung
2.2 Gesprächsinteraktive Besonderheiten in der
Arzt-Patient-Kommunikation
2.3 Ärztliche Gesprächsführung in der universitären Lehre
2.4 Berufs- und gesundheitspolitische Bewertung von
Arzt-Patient-Kommunikation
2.5 Gesundheitsökonomische Bewertung von
Arzt-Patient-Kommunikation

3 Das ICE-Modell in der Arzt-Patient-Kommunikation
3.1 Das ICE-Modell in der Forschung – ein systematischer
Überblick
3.2 Funktionale Einbindung des ICE-Modells in
Arzt-Patient-Gespräche
3.3 Kognitionswissenschaftliche Einordnung des ICE-Modells


4 Anwendung des ICE-Modells – Modellierung eines patientenzentrierten Kommunikationsmodells

5 Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis
Dr. Sascha Bechmann lehrt Linguistik und Gesundheitswissenschaften in Düsseldorf.