Stefanie Dahle

Zauberhafte Geschichten
aus dem Erdbeergarten

Stefanie Dahle

wurde 1981 in Schwerin geboren und hat schon als Kind viele Stunden damit verbracht, Bilderbücher anzuschauen oder Zimmerwände zu bemalen. An der HAW Hamburg hat sie dann Illustration studiert – und gestaltet heute selbst fantasievolle und wunderschöne Bilderbuchwelten, in die man sich stundenlang hineinträumen kann. Seit 2007 arbeitet sie exklusiv für den Arena Verlag.

Stefanie Dahle

Zauberhafte Geschichten aus dem Erdbeergarten

Der Dieb

Immer wenn es heiß ist, machen Erdbeerinchen Erdbeerfee und Bibo Schmetterling einen Badeausflug zum Froschteich. »Fang mich!«, ruft Bibo und gleitet vom höchsten Ast sanft über die Wasseroberfläche. »Oh, ich krieg dich!«, kreischt Erdbeerinchen ausgelassen und hüpft ihm nach.

Dann planscht die kleine Erdbeerfee gemütlich auf ihrem Seerosenblatt und Bibo lässt sich vom Wind treiben. Die Insekten dösen träge im Gras. Eine Wolke zieht über den Himmel und plötzlich ist den Freunden kühl. Erdbeerinchen hüpft aus dem Wasser.

»Nanu? Wo ist denn mein Kleid?«, wundert sich die Erdbeerfee.

»Weiß nicht…«, überlegt Bibo. »Wo hast du es denn hingelegt?«

Erdbeerinchen hüpft um einen großen Stein herum. »Es lag hier obendrauf«, bibbert sie.

Die beiden Freunde suchen in der Wiese, unter den Büschen und hinter dem Baum. Doch Erdbeerinchens Kleid finden sie nicht. Die Erdbeerfee muss im Unterhemd nach Hause flattern.

Bibo möchte Erdbeerinchen trösten. »Gleich kannst du dir ein anderes Kleid anziehen«, sagt er.

»Kann ich nicht«, jammert Erdbeerinchen. »Eine Erdbeerfee hat nur ein einziges Kleid! Ihr Erdbeerkleid!«

Als die beiden endlich an Erdbeerinchens Erdbeergarten ankommen, bleibt Bibo verdattert in der Luft schweben. »Duck dich!«, zischt er und zupft an Erdbeerinchens Unterhemd.

»Was ist denn los?«, ruft die Erdbeerfee verwundert. Sie versteckt sich erschrocken hinter einem Busch. Und da sieht sie es: Die Küchenschabe Edda sitzt auf Erdbeerinchens Gartenbank vor der Teekanne und sonnt sich den Bauch. Und ihr Bauch steckt in Erdbeerinchens Erdbeerkleid!

Erdbeerinchen schnappt nach Luft. »So eine Gemeinheit!«, ruft sie wütend.

Da schaut Heidi, die Blaubeerfee, über den Gartenzaun. »Guten Morgen, Erdbeerinchen!«, ruft Heidi der Schabe zu. Denn die Blaubeerfee bemerkt gar nicht, dass dort die Schabe Edda sitzt.

Die Küchenschabe im Erdbeerkleid winkt und grunzt: »Guten Morgen, liebe Heidi!«

»Also wirklich!«, flüstert Erdbeerinchen empört.

Doch dann sagt Bibo: »Oh nein! Guck mal! Sie hat deinen Zauberstab!«

Die Schabe fuchtelt mit Erdbeerinchens Zauberstab über den Erdbeeren herum. Erdbeerinchen wird vor Schreck ganz blass um die Nase.

»Was machst du da?«, fragt Heidi die Schabe.

»Erdbeerpflege!«, grunzt Edda. Sie schwingt den Zauberstab und plötzlich werden alle Erdbeeren braun. »Ah!«, kreischt Erdbeerinchen erschrocken. Bibo hält ihr schnell mit den Fühlern den Mund zu. »Pssst!«

Auch Heidi Blaubeerfee wundert sich. »Braune Erdbeeren? Wo gibt es denn so was?«

»Das ist jetzt modern!«, grunzt die Schabe.

Als es Abend wird, verschanzt sich Edda in Erdbeerinchens Teekanne. Erdbeerinchen wird furchtbar traurig. »Die liegt jetzt in meinem Bett!«, jammert sie. »Was sollen wir nur tun?«

Doch Bibo hat eine Idee. »Wir brauchen eine Notkonferenz mit den anderen Feen!«, erklärt er. Sofort flattert er los.

Es ist nun schon tiefe Nacht. Trotzdem versammeln sich nach und nach alle Feen aus den Feengärten auf der großen Lichtung. »Was ist denn passiert?«, säuseln sie erschrocken.

Erdbeerinchen erzählt ihnen von der Küchenschabe Edda im Erdbeerkleid. Heidi Blaubeerfee schämt sich, weil sie die freche Schabe in Erdbeerinchens Kleid nicht erkannt hat. »Ich weiß, warum Edda sich als Erdbeerinchen ausgibt!«, ruft sie. »Alle mögen Erdbeerinchen! Eine Schabe mag niemand!«

»Das ist aber traurig!«, sagt Erdbeerinchen betrübt.

Jetzt spricht die Feenkönigin. »Sorge dich nicht«, sagt sie zu Erdbeerinchen, »ich habe eine Idee!«

»Ähm …«, grunzt die Schabe verlegen.

Am nächsten Tag liegen Erdbeerinchens Erdbeerkleid und der Zauberstab auf der Gartenbank vor Erdbeerinchens Teekanne. Auf der Bank liegt ein Zettel.

Liebes Erdbeerinchen,

ich habe Dein Kleid stibitzt und es tut mir ganz doll leid.

Bitte verzeih mir!

Deine Schabe Edda

Daneben liegt eine Tüte Bonbons. Die hat die Schabe selbst gemacht.

Noch in der Nacht braut Erdbeerinchen einen leckeren Erdbeerpunsch. Denn am nächsten Tag will sie ihre neue Freundin, die Küchenschabe Edda, besuchen.