Details

Tango tanzen


Tango tanzen

Leidenschaftliche Begegnungen in einer globalisierten Welt
Geschlecht und Gesellschaft, Band 64 1. Aufl. 2020

von: Kathy Davis

42,99 €

Verlag: VS Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 29.05.2020
ISBN/EAN: 9783658123345
Sprache: deutsch

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Tangotanzen ist weltweit in Mode gekommen – eine Erfolgsstory mit vielen Gesichtern. Neben ökonomischen, historischen und politischen Aspekten spielen Sinnlichkeit und Emotionalität eine große Rolle, wie dieses Buch am Beispiel von Buenos Aires und Amsterdam zeigt. Grenzüberschreitend können empathische Gemeinschaften entstehen, die der sozialen Deprivation der Spätmoderne entgegen wirken und der Debatte um die Beziehung von globalem Süden und Norden neue Facetten hinzufügen.
Vorwort.- Einführung.- Salon-Kulturen.- Tangoleidenschaft.- Tango-Verläufe.- Performanzen von Weiblichkeit und Männlichkeit.- Queering Tango.- Transnationale Begegnungen.- Epilog.
<div><b>Die Autorin</b></div><div><b>Prof. Dr. Kathy Davis</b>, Freie Universität Amsterdam, ist eine international tätige Geschlechterforscherin.</div><div><br></div><div><b>Die Herausgeberinnen</b></div><div><b>Prof. Dr. Helma Lutz</b>, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.</div><div><b>Prof. i.R. Dr. Ursula Müller</b>, Universität Bielefeld</div>
Tangotanzen ist weltweit in Mode gekommen – eine Erfolgsstory mit vielen Gesichtern. Neben ökonomischen, historischen und politischen Aspekten spielen Sinnlichkeit und Emotionalität eine große Rolle, wie dieses Buch am Beispiel von Buenos Aires und Amsterdam zeigt. Grenzüberschreitend können empathische Gemeinschaften entstehen, die der sozialen Deprivation der Spätmoderne entgegen wirken und der Debatte um die Beziehung von globalem Süden und Norden neue Facetten hinzufügen.<div><br><div><b>Der Inhalt</b></div><div>Einleitung „Tango-Fieber“ von Ursula Müller und Helma Lutz • Salon-Kulturen • Tango-Leidenschaft • Tango-Verläufe • Performanzen von Weiblichkeit und Männlichkeit • Queering Tango • Transnationale Begegnungen • Sollte eine Feministin Tango tanzen?</div><div><br></div><div><b>Die Zielgruppen</b></div><div>Studierende und Lehrende der Geschlechterforschung, der Sozial-,&nbsp; Erziehungs- und Kulturwissenschaften, der Sportwissenschaft und der Tanzforschung; Tangotanzende und Tanzinteressierte.</div><div><br></div><div><b>Die Autorin</b></div><div><b>Prof. Dr. Kathy Davis</b>, Freie Universität Amsterdam, ist eine international tätige Geschlechterforscherin.</div><div><br></div><div><b>Die Herausgeberinnen</b></div><div><b>Prof. Dr. Helma Lutz</b>, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.</div><div><b>Prof. i.R. Dr. Ursula Müller</b>, Universität Bielefeld</div></div>
Tango als Metapher der Spannungen zwischen den Geschlechtern<div><br></div><div>Geschlecht, Erotik und Körper in der Interaktion</div><div><br></div><div>Eindrückliche Studie zu einem weltweiten Phänomen</div>
Tangotanzen ist weltweit in Mode gekommen – eine Erfolgsstory mit vielen Gesichtern. Neben ökonomischen, historischen und politischen Aspekten spielen Sinnlichkeit und Emotionalität eine große Rolle, wie dieses Buch am Beispiel von Buenos Aires und Amsterdam zeigt. Grenzüberschreitend können empathische Gemeinschaften entstehen, die der sozialen Deprivation der Spätmoderne entgegen wirken und der Debatte um die Beziehung von globalem Süden und Norden neue Facetten hinzufügen.<br><div><br></div>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Handbook of Gender Research in Psychology
Handbook of Gender Research in Psychology
von: Joan C. Chrisler, Donald R. McCreary
PDF ebook
213,99 €
Handbook of Gender Research in Psychology
Handbook of Gender Research in Psychology
von: Joan C. Chrisler, Donald R. McCreary
PDF ebook
223,63 €